Frühlingsputz nach Feng Shui

Die Tage werden wieder länger, überall spriesst und blüht es – die Natur erwacht zu neuem Leben. Genau der richtige Zeitpunkt, um auch sein Zuhause auf die lebendige Jahreszeit einzustimmen und es mit neuer Energie zu versorgen.

 

 

Die kurzen und kalten Tage sind vorbei, das herrliche Frühlingswetter bringt gute Laune und motiviert zu neuen Taten. Nicht nur die Natur erwacht zu neuem Leben, auch wir Menschen werden wieder aktiver. Nutzen Sie diese Kraft für sich und wecken Sie Ihre Räume mit einer Verwöhnkur aus dem Winterschlaf.

 

 

 

Du bist, wie Du wohnst

 

Räume prägen uns – und wir prägen Räume. Über die Zeit lagern sich nicht nur sichtbarer Schmutz und Staub ab, sondern auch Stimmungen und Empfindungen. Ihr Zuhause ist Ihre zweite Haut, die Sie mit der gleichen Sorgfalt pflegen sollten, wie Ihre eigene.

 

 

 

Der erste Schritt: Räumen, sortieren und reinigen

 

Stellen Sie sich ein Körperpeeling vor – Sie befreien Ihre Haut von Ablagerungen und machen sie aufnahmebereit für eine neue Pflege. Ganz ähnlich funktioniert es auch bei der grobstofflichen Reinigung nach Feng Shui. Dazu gehört das Aufräumen, Sortieren und Reinigen. Dinge, die uns umgeben, sollten wir zudem von Zeit zu Zeit in Frage stellen und uns möglicherweise von ihnen trennen, wenn sie nicht mehr zu uns gehören oder uns belasten. Das ist natürlich nicht immer einfach. Folgende Tipps helfen bei Aufräumarbeiten:

 

 

 

  • Planen Sie bewusst genügend Zeit dafür ein.
  • Gehen Sie von Raum zu Raum vor. Unterteilen Sie jeden Raum bei Bedarf in Untereinheiten, um sich nicht zu überfordern (z.B. zuerst den Schrank, dann das Bücherregal).
  • Räumen Sie wenn möglich alles aus, vor allem Schränke und Regale.
  • Reinigen Sie den Raum und die (leeren) Möbel, am besten mit einer milden und natürlichen Basis-Reinigungsmischung*. Bei der Gelegenheit lohnen sich auch ein Fensterputz, das Waschen von Vorhängen und eine besondere Pflege von Zimmerpflanzen.

 

 

* Die Rezeptur sende ich Ihnen gerne kostenlos zu. Schreiben Sie mir einfach eine E-Mail an welcome@tudorfengshui.ch

 

 

Wenn Sie alles leergeräumt haben, stellen Sie sich für jedes Objekt oder Möbel die Frage:

 

 

 

Brauche ich es?

 

Liebe ich es?

 

 

 

Nur wenn Sie beide Fragen von Herzen mit „Ja“ beantworten können, behalten Sie es. Diese Sachen räumen Sie dort ein, wo es künftig seinen Platz haben soll.

Haben Sie eine oder beide Fragen mit „Nein“ beantwortet, sollten Sie sich davon trennen. Es gehört nicht mehr zu Ihnen und blockiert Ihre Energie. Verschenken, verkaufen oder entsorgen Sie es. Sie werden sehen, wie befreiend das ist. Wenn Sie sich noch nicht entscheiden können, gebe ich Ihnen folgenden Tipp: Legen Sie diese Dinge in eine Kiste und stellen sie sie vorübergehend in den Keller. Setzen Sie sich einen Termin. Haben Sie die Dinge innerhalb von ein paar Wochen nie gebraucht oder nie vermisst, können Sie sich auch davon ohne Mühe trennen.

 

 

 

Apropos Keller – ein Sprichwort sagt: «Der Keller ist das Abbild Deiner Seele». Auch wenn ein Keller oder Estrich nicht unmittelbar zum Wohnumfeld gehört, so ist der Raum doch auch prägend. Nehmen Sie sich im Zuge Ihres Frühlingsputzes auch Zeit dafür und gehen Sie nach dem gleichen Prinzip vor.

 

 

 

Steht bei Ihnen ein Umzug bevor, empfehle ich Ihnen, dieses Ritual vor dem Umzug durchzuführen und nur gebrauchte und geliebte Dinge mitzunehmen. Möbel und Objekte sollten Sie ebenfalls vor dem Umzug reinigen, damit Sie keine alten Energien an den neuen Ort tragen.

 

 

 

Der zweite Schritt: weg mit den alten Energien!

 

Nachdem Sie Ordnung geschaffen und den Raum von Schmutz und Staub befreit haben, geht es nun um die feinstoffliche, energetische Reinigung. Damit befreien Sie die Räume von alten, belastenden und anhaftenden Energien und machen sie frei und aufnahmefähig für Neues. Seit Menschengedenken werden Räume und Orte durch verschiedene Reinigungsrituale von Energien befreit, zum Beispiel mit Hilfe von Klängen oder mit Räucherwerk. Dieses Reinigungsritual eignet sich besonders dann, wenn Räume durch sehr einschneidende Erlebnisse wie Krankheit, Tod, Streit, Trennung usw. geprägt sind oder wenn Sie einem Raum eine neue Bestimmung geben möchten, zum Beispiel wenn aus einem Schlafzimmer neu ein Büro werden soll. Ohne Reinigungsritual wären in diesem Raum die Energien von Schlaf und Erholung weiterhin prägend, und Sie kämen bei der Arbeit kaum voran.

 

Mehr zum Thema:

> Energetisches Clearing> Tipps vom Aufräum-Coach Martina Frischknecht

Ich begleite Sie gerne bei der energetischen Reinigung und Bestimmung. Weitere Informationen dazu finden Sie auf meiner Homepage. Rufen Sie mich an, oder schreiben Sie mir eine E-Mail. Ich freue mich auf Sie.