Lebensenergie Chi – die unsichtbare Kraft

Chi ist die Lebensenergie, die Universalenergie, die in allen Dingen und Erscheinungen innewohnt. Diesen Lebensatem zu erkennen und in ihrem Fluss zu optimieren, ist Ausgangspunkt und Basis für eine gute Feng Shui Beratung.

 

 

von Barbara C. Tudor

 

Chi ist seit Menschengedenken auf der ganzen Welt bekannt und trägt Namen wie „Lebensatem“, „Geist“ oder „Lebenskraft“. Chi ist das uns alle Umfliessende und Ausgangspunkt für eine Feng Shui Analyse. In der Chinesischen Medizin kommt Chi zum Beispiel in der Akupunktur zum Ausdruck: Die Lebensenergie fliesst unsichtbar über Leitbahnen, die Meridiane, durch unseren Körper. Über Akupunkturpunkte wird das Chi im Körper harmonisiert und bei Stagnation oder Blockaden wieder zum Fliessen gebracht. Solche Blockaden sind bekanntlich die Vorboten von Unwohlsein und körperlichen Krankheiten. Genau gleich funktioniert Chi in unserer Umgebung und in unseren Lebensräumen: Wenn das Chi nicht ungehindert fliessen kann, wird ein Raum nicht optimal mit Kraft versorgt. Oder wird ein Raum ständig von negativen Einflüssen attackiert, wirkt sich das negativ auf das Befinden der Bewohner aus. Die Folge sind zum Beispiel Unwohlsein, fehlende Kraft in Lebenslagen bis hin zu Streit, Misserfolge oder körperliche Beschwerden.

 

Ein einfaches Beispiel für die Existenz und Wirkung von Chi

Stellen Sie sich in Ihren Gedanken ein Haus mit einem gepflegten Garten vor, das von Büschen und Bäumen sanft umschmiegt wird. Vor dem Haus fliesst friedlich ein geschwungener Bach, der plätschert. Nun stellen Sie sich das gleiche Haus vor, aber mit einem ungepflegtem Garten und kranken Bäumen. Vor dem Haus führt eine schnurgerade, vielbefahrene Strasse vorbei. Spüren Sie den Unterschied? In welchem Haus würden Sie lieber wohnen? Auch wenn wir die Energieeinflüsse nicht unmittelbar sehen, so spüren wir sie doch, und sie wirken auf uns ein.

 

Türen und Fenster sind Energie-Beeinflusser

Türen und Fenster spielen eine wichtige Rolle in Bezug auf den Energiefluss in einem Raum. Gerade Fenster sind wichtige Energie-Zulieferer. Durch sie kann aber auch viel Energie abfliessen, vor allem dann, wenn ein Fenster direkt gegenüber von einer Türe liegt. Hier fliesst das Chi direkt wieder zum Fenster hinaus und kann den Raum nicht richtig versorgen. Ein paar einfache Massnahmen helfen, diesen Energiefluss zu stoppen, z.B. durch einen quer verlegten Teppich, Vorhänge, Kristalle.

 

Energie-Schwachstellen erkennen und beheben

Jede gute Feng Shui Analyse basiert deshalb auf der Analyse des Energieflusses. Ich untersuche nicht nur den Energiefluss im Raum selber, sondern beobachte bereits beim Herangehen an ein Objekt, wie dieses mit Energie versorgt wird. Denn wird ein Haus- oder Wohnungseingang blockiert oder von negativen Einflüssen ständig attackiert, kann keine gute Energie ins Gebäude und in die Wohnung fliessen. Mit der Untersuchung des Energieflusses erkenne ich Schwachstellen und beziehe diese bewusst in die Beratung und in die Harmonisierungsempfehlungen mit ein. Oft lässt sich bereits mit einfachen Massnahmen viel verbessern.

 

Möchten Sie Ihr Zuhause auf energetische Schwachstellen hin überprüfen? Sprechen wir darüber! Telefon 043 542 55 17, welcome@tudorfengshui.ch