Balkon, Garten oder Terrasse – ein Plus an Energie für Sie

 

Mit dem Frühling kommt auch wieder die Jahreszeit, die man gerne draussen auf Balkon, Terrasse oder im Garten verbringt. Mit dem Wissen von Feng Shui können Sie neben dem Innenbereich auch Aussenbereiche harmonisch und nach den eigenen Bedürfnissen gestalten.

 

von Barbara C. Tudor

 

Wer kennt das nicht: Nach den langen Wintermonaten sehnt man sich nach Sonne und Wärme und geht gerne nach draussen. Man freut sich dabei auch auf die sonnigen Stunden im Garten oder auf dem Balkon. Es lohnt sich, diesen Bereich seines Zuhauses einmal in Ruhe anzuschauen und Feng Shui in die Gartengestaltung miteinzubeziehen.

 

Mit Feng Shui zur Outdoor-Oase

Mit Feng Shui können nicht nur Innenbereiche so eingerichtet werden, dass sie ihre Bewohner unterstützen. Auch Aussenbereiche – vom kleinen Balkon bis zur grossen Gartenfläche – können zur ganz persönlichen Outdoor-Oase werden. Nicht zuletzt können über eine bewusste Nutzung und Gestaltung der Aussenflächen auch Defizite oder Fehlbereiche im Inneren ausgeglichen werden.

Nach den Gesetzen von Feng Shui existiert nichts isoliert, alles ist mit allem verbunden. Wir sind Teil unseres Zuhauses, unser Zuhause ist ein Teil der Umgebung usw. Eine Terrasse, ein Garten oder ein Balkon ist deshalb auch ein Teil unseres Zuhauses und energetisch mit uns verbunden. Darum sollten wir diesem Bereich die gleiche Aufmerksamkeit schenken wie unseren Innenräumen.

 

Energien positiv für sich nutzen

Bei Feng Shui geht es im Kern um das Erkennen von Energien und die optimale Nutzung bzw. Optimierung dieser Energiequalitäten. Mit einer bewussten Gestaltung gelingt es nämlich, die vorhandenen Energien so für sich zu nutzen und zu lenken, dass sich die Bewohner wohl fühlen. Ein Beispiel: Läuft es in der Beziehung nicht mehr rund, fehlt die Harmonie oder wünscht sich mein Klient eine neue Beziehung, untersuche ich den Südwesten genauer, der für den Lebensbereich „Beziehung & Partnerschaft“ steht und vom Element Erde repräsentiert wird. Gibt es Disharmonien dort, gebe ich dem Klienten Harmonisierungsempfehlungen, welche diesen Bereich und damit seine Situation stärken. Zur Untersüttzung von Paarbeziehungen eignen sich zum Beispiel Paar-Elemente sehr gut. Im Garten können das z.B. zwei gleiche Pflanzen sein, zwei gleiche Lichtelemente, eine Sitzbank für Zwei usw.

 

In drei Schritten zur Outdoor-Oase

Wie bei der klassischen Feng Shui Beratung gehe ich auch bei der Beratung für Aussenbereiche in klaren Schritten vor:

1. Schritt: Anamnesegespräch
In einem persönlichen Gespräch bei Ihnen erfahre ich mehr über Sie und über Ihre Bedürfnisse. Wir erörtern gemeinsam die aktuellen Lebensthemen, die einer Harmonisierung oder Stärkung bedürfen. Anschliessend schauen wir uns den zu untersuchenden Bereich an. Dabei können Sie mir schildern, was Sie genau stört oder welche Ideen Sie schon im Kopf haben.

 

2. Schritt: Energiefluss-Analyse & Bagua
Anschliessend analysiere ich den Energiefluss und lege das sog. Bagua auf, mit dem die acht Lebensbereiche nach Feng Shui sichtbar werden.

 

3. Schritt: Gestaltungs- und Harmonisierungsempfehlungen
Aufgrund der Situation vor Ort und Ihren geschilderten Lebenswünschen gebe ich Ihnen konkrete, auf Ihre Situation zugeschnittene Gestaltungs- und Harmonisierungsempfehlungen ab, welche Sie anschliessend nach Ihrem Gusto umsetzen können.


Brauchen Sie Inspirationen für Ihren Garten, Ihren Balkon oder Ihre Terrasse? Oder möchten Sie Ihr „Projekt Garten“ ganz bewusst nach der Lehre von Feng Shui anpacken? Ich berate Sie gerne. Telefon 043 542 55 17, welcome@tudorfengshui.ch